PDA

View Full Version : om nom nom nom ... oder - was esst ihr so?



DeKay1980
07-10-2013, 03:23 PM
Essen!

Für mich als Koch nicht bloß das. womit ich mein Geld verdiene, sondern Passion.
Neben LBP ist das Zubereiten von leckeren Speisen meine Art, mich kreativ auszuleben.

Abseits davon halte ich es mit dem Motto: "Ohne Mampf kein Kampf". :)

Mir hat sich schon öfter die Frage gestellt, was ihr alle gern esst. Habt ihr eventuell selbst Spaß am Kochen?
Braucht ihr Tipps oder habt Fragen?

Ich hoffe auf einige Resonanz. :D

Meribald
07-10-2013, 07:15 PM
Hehe, ein kreativer Koch mit Motivation und auch der Gelegenheit frische qualitativ hochwertige Produkte verarbeiten zu können hat meinen Respekt verdient.
Ich koche gern, mir fehlt allerdings als Hobbykoch schlicht einfach das Wissen um das Zusammenspiel von Aromen Gewürzen. Meine Frau und ich z.B. kochen fast niemals die klassische deutsche Küche, sind dafür aber mittlerweile recht erfahren in asiatischer Küche... und damit meine ich nicht Bratnudeln mit Huhn oder das was der Durschnittsdeutsche unter asiatischer Küche so versteht bzw. beim "Chinese" vorgesetzt bekommt. Unser Fokus liegt dabei auf der vielschichtigen malaiischen Küche, eben ganz passend weil es ohnehin unser Lieblingsland ist...leider faktisch nicht in Deutschland in Form authentischer Restaurants vertreten.
Ansonsten mag ich gern in unserem BBQ-Smoker neues probieren, habe mich auch schon an die Molekularküche heran getraut und ärgere mich immer wieder das nicht mal gescheite Metzgerein heutzutage in der Lage sind den Unterschied zwischen T-Bone und Porterhouse-Steak zu kennen, geschweige denn gewillt sind Zuschnitte nach eigenen Wünschen zu machen oder ein Italiener nicht mal gescheiten Büffelmozarella für seine Gerichte anbietet sondern auf den billigeren Kuhmilchtennisball ausweicht (nicht zuletzt sicher auch eine Frage der Geiz ist Geil Mentalität).
Meine Frau und ich sind bereit für gute Lebensmittel auch gutes Geld zu investieren, meist kommt jedoch unverhofft ganz oft... so habe ich z.B. die beste Pizza der letzten Jahre ausgerechnet im April in einem Strandrestaurant in Thailand gegessen. Ebenso im Arpil habe ich bisher mein bestes Steak gegessen im Mandarin Grill im Mandarin Oriental in Kuala Lumpur (unser Lieblingsrestaurant dort).... tolles 250g Wagyu Sirloin Marmorierungsgrad 8...ein Genuss der zwar alles andere als preiswert war aber eben nicht mit einem 0815 Steak vergleichbar.
Im September lassen wir uns mal überraschen, da habe ich meiner Frau ein Essen im Vau in Berlin geschenkt, ich bin schon gespannt.

Unsere absolute private Passion ist aber die Schokolade. Wir lieben es Pralinen zu kreieren, von der Hohlform bis zum Ende alles selber zu machen und sind da mittlerweile durchaus auf hohem Niveau angekommen.

avundcv
07-10-2013, 10:20 PM
Hey, na das nenne ich doch mal einen leckeren Thread :)
Bei uns bin ich auch eher der Hobbykoch. Meine Frau kann zwar prima kochen, aber meistens stehe ich am Herd :)
Mir hat es die italienische Küche besonders angetan ^^
Wir probieren aber auch gerne vieles aus: Sushikurs, Gewürzseminar, Molekulare Küche (halte ich allerdings für völlig überbewertet), Weindegustation, Steakhaus, in dem man Steaks ultraheiss mit 800 Grad brät, etc.
Wir waren beispielsweise mal bei Tim Mälzer und das fand ich klasse, von Johann Lafer war ich allerdings etwas enttäuscht. Aber das ist ja geschmackssache ;) So teure Sachen gönnen wir uns alle paar Jahre mal zum Hochzeitstag - soll noch einer sagen, dass Hochzeitstage schlecht sind :p
Das Vau soll wirklich hervorragend sein. Sag mal bitte bescheid, wie es war, Meribald :)
Ich erinnere mich noch an einige Tortenfotos, die Du mal an anderer Stelle gepostet hast. Die waren toll :)


@Dekay: Der Thread ist eine coole Idee. Da Du ja für Fragen offen bist, werde ich mich mit meinen nächsten kulinarischen Fragen an Dich wenden :)
Du wärest sofort mein persönlicher Held, wenn Du mir sagen könntest, wo ich im Rheinland oder Ruhrgebiet anständige sizilianische Arancinis bekommen kann ;)

Indignity
07-14-2013, 02:03 PM
Ich hab zwar das Gefühl, dass ich das Thema damit etwas verfehle aber ich oute mich jetzt mal: Ich bin süchtig nach Knabberkram! ^^'

Ob scharf oder mild, Paprika, Cheese & Onion, BBQ, Chili, Sour Creme oder was auch immer für ein Geschmack... ich könnte mich reinsetzen. Ob das so gesund ist, ist die andere Frage. Das ist wirklich ziemlich extrem bei mir. Ich hab meine Geschmacksnerven durch das jahrelange Geknusper anscheinend so heftig auf künstliche Geschmacksverstärker eingestellt, dass ich sogar eine Kochausbildung nach einer Woche abbrechen musste, weil ich von dem Essen (das komplett ohne künstliche Geschmacksverstärker, Aroma und Farbstoffe zubereitet wurde) einen Brechreiz bekam...

Sollte mir das eventuell zu denken geben? :p

avundcv
07-14-2013, 03:50 PM
Ha ha ha :) Ja! Definitiv! Das sollte Dir zu denken geben :)

DeKay1980
07-18-2013, 04:28 PM
@Indignity
Joa...da solltest du echt mal drüber nachdenken. :D

@av
Ich mach mich schlau. :)

Ich liebe übrigens die italienische Küche. Hab' meine Ausbidung auch in einem sehr guten halb deutschen, halb italienischen Restaurant genossen.
Meine Pasta bereite ich auch zuhause fast immer noch frisch zu und mein Favorit ist die klassische Bolognese (aber ohne Hühnerleber) aus guter Rinderbrust. Ebenso ein leckeres Saltimbocca alla Romana. :)
Ich experimentiere auch gern und dabei entstehen dann Sachen wie Schokoladenravioli auf Kirschragout oder Karottensorbet mit Gel vom grünen Tee und Lychee. ;)

Meribald
07-20-2013, 02:25 PM
Dann würde mich mal das "perfekte" Rezept für einen Pastateig interessieren. Wir verwenden dafür immer "Semola di grano duro rimacinata" von De Cecco aber mal heißt es ja es muss unbedingt Vollei sein welches man noch zugibt, mal heißt es...nein, nur Eigelb muss rein. Wie denn nun am besten, wie ist DAS Pastarezept ?

Meribald
09-28-2013, 06:33 PM
Das Vau soll wirklich hervorragend sein. Sag mal bitte bescheid, wie es war, Meribald :)


@avundcv...

Sooo, am Montag Abend war unser Dinner im Vau...einfach Klasse. Wir sind 19:15 aufgeschlagen (öffnet 19 Uhr), zu dem Zeitpunkt nur 1 weiteres Paar im Restaurant, nach uns wurde es dann schnell fast komplett voll. Service absolut aufmerksam, super professionell...haben auf jede Frage zu Speisen und Getränken sofort eine Antwort parat. Wir trinken inRestaurants niemals Alkohol...Alternativen waren gut aber leider etwas gering in der Auswahlmöglichkeit.
Wir haben jeweils das derzeit aktuelle BBQ-6 Gang Menü gegessen...Hammer, temperierter Ikarimi Lachs, gegrillte Gazpacho mit Pulpotatar, Pulled Pork, Pastrami von der Ochsenbacke, Chevrondel mit geräucherter Paprika, Florentiener mit Kirschen...dazu zu Beginn 2 mal Gruß aus der Küche und zum Abschluss auch nochmals 2 Grüße aus der Küche. Geschmack bei allen Gängen passend, aromatisch fein abgestimmt und klasse angerichtet. Zwischen den Gängen jeweils ca. 20 Min. Ruhezeit...passt, insgesamt haben wir 3,5 Stunden im Restaurant verbracht...sind 23:15 raus. Der Chef himself war auch anwesend, schon seltsam wenn man mal einen Koch den man sonst nur im TV sieht plötzlich live im Restaurant trifft...hehehe.
Unser Fazit...Vau, absolut empfehlenswert, nicht preiswert.. zu zweit sollte man ab 300€ kalkulieren aber wir haben nachher gesagt...jeden Cent wert. Wenn Du mal in Berlin bist...hingehen.

avundcv
09-28-2013, 06:51 PM
Hey danke für die Info :)
Das hört sich super an. Mnjamm, lecker!
300 Euro ist natürlich echt ein Wort. Das sind ca. 60 mal Currywurst, Pommes, Mayo. Mann, wer soll das alles essen ;)
Nee, Quatsch beiseite. Richtig edle Küche kostet nun mal richtig gutes Geld. Wir machen so etwas einmal im Jahr. Meistens am Hochzeitstag. Ich werde meiner Frau mal Deinen Bericht vorlegen. Vielleicht geht's das nächste mal dann zu Vau.

Danke Dir sehr :)