PDA

View Full Version : Was genau ist eigentlich GTA V ?



Meribald
10-08-2013, 05:26 PM
Hallo,

wie der Name ja schon sagt, ich würde gern mal aus erster Hand (also am besten von aktiven Spielern) wissen...was eigentlich ist GTA V genau ? Irgendwie scheint es ja einen riesen Hype um die gesamte Reihe, nicht zuletzt auch um den kürzlich erschienen Teil 5 zu geben aber irgendwie ist das auch alles total an mir vorbei gegangen.
Handelt es sich dabei nun primär um ein Rennspiel, oder eher um einen Shooter oder ein Hybrid-irgendwas ? Was hat man in diesem Spiel zu tun, ist es eher etwas das man über Monate spielt (Langzeitmotivation ??) oder einmal durch und ab in die Ecke ?

Ich würde mich freuen wenn ich mal eine Schilderung aus Spielersicht bekommen könnte.

Gruß

Meribald

Luke_MK_II
10-08-2013, 05:48 PM
GTA -Grand theft auto ist ein open world 3rd person shooter der in der Vergangenheit die Geschichte eines Charakters erzählt hat.
Das Hauptthema ist soweit immer Kriminalität gewesen. Der spieler wird in ein Setting geworfen (meistens in der rolle eines Neuankömmlings in einer Stadt) und erledigt kleine gangster missionen wie Autodiebstähle, Drogendeals, Anschläge, Raubzäge und sonstige Mafia / Gang aktivitäten.
In GTA V steuert man erstmals 3 Hauptcharaktere zwischen denen man hin und her wechseln kann. Jeder hat hier wieder seine eigene story und oft überschneiden sich die geschichten.

Hauptelemente des spiels: Von a nach b fahren, Person A verfolgen, Person A töten und am ende vor der Polizei flüchten. In GTA 3, vice city, san andreas und GTA 4 sind so mindestens 50% der Missionen abgelaufen. GTA V ist deutlich abwechslungsreicher. Du kannst nach schätzen tauchen und sogar golfen. Rennen fahren, autos tunen, häuser kaufen etc.

Um es kurz zu machen: GTA 1 war mein Grund die Ps1 zu kaufen, für GTA 3 habe ich die Playstation 2 gekauft und nur für GTA IV habe ich die PS3 gekauft ^^


http://www.youtube.com/watch?v=Pzesuv9dPig

Snake-Eater Tom
10-09-2013, 11:26 AM
Seltsam, irgendwie scheint fast ausnahmslos jeder dieses Spiel im Moment zu zocken.

Ich konnte mit den GTA Spielen noch nie was anfangen - das gleiche gilt für Red dead Redemption.
Da fehlt mir irgendwie die Motivation, weiterzumachen...

Shaggy Vinci
10-09-2013, 02:33 PM
Naja, so seltsam is des nich, bei Open World Games gibts außerhalb der Rollenspiel-Sparte kaum Konkurrenz für GTA - und es is auch noch nen verdammt Gutes. dazu kommt der riesen Medienhype, der Gesprächsstoff, die mega Werbekampange und die Tatsache, dass fast alle Spieler mindestens 60€ dafür investiert haben - wär ne schande, es dann nicht zu spielen^^

Luke_MK_II
10-09-2013, 03:27 PM
falsch nicht jeder spielt es ;) GTA V besitze ich nicht einmal. habe es bisher nur 1 mal bei nem kollegen gesehen und 2 mal bei meinem schwager gespielt. Sollte es allerdings für die ps4 raus kommen, wär das allerdings sofort ein kaufgrund!
Da aber 10-15 meiner freunde nicht mehr nach draußen gehen weil sie den ganzen tag gta zocken überdenke ich das nochmal ^^
@Meribald zumindest gta 4 episodes from liberty city kann ich dir mal zum rantasten empfehlen weil "The Ballad of *** tony" meine bisherige lieblingsstory im GTA universum gewesen ist.

avundcv
10-09-2013, 05:17 PM
Also wenn ich in meine PSN Freundesliste schaue, ist jeder dritte gerade bei GTA :)
Ich habe es noch nie ausprobiert. Ich habe übrigens meine Playstations immer gekauft wegen Final Fantasy und Tekken. Heute würde ich die Konsole kaufen, die mir Sackboy gibt :)

CuriousSack
10-09-2013, 05:32 PM
Andreas, mir gehts da wie Dir, hab es auch noch nie gespielt. Kaufgrund für meine PS3 war, dass sich meine Tochter unbedingt singstar eingebildet hat! Ich hab mir dann (als Alibi für meine Frau! ;)) für mich noch Uncharted2 dazugekauft!^^ Das hat mir auch total Spaß gemacht, doch dann hab ich die PS3 erst mal fast ein dreiviertel Jahr brachliegen lassen! Und dann kam lbp2 und seitdem spiel ich fast ausnahmslos lbp!^^ Wenn ich mir ne PS4 zulege, dann nur, wenn es auch ein lbp3 dazu gibt (sag ich jetzt! Bitte nagelt mich später nicht darauf fest!^^ :P)

Liebe Grüße, Jürgen^^

FabFio71
10-09-2013, 05:58 PM
Mein Kaufgrund für die PS3 war einfach weil ich sie haben wollte, also der selbe Grund wie bei der PS1 und PS2^^. Tomb Raider, Metal Gear Solid, Tekken, Gran Turismo, Resident Evil waren damals (glaub ich) angekündigt. GTA habe ich zuletzt vor vielen Jahren gespielt, müsste Teil 2 oder 3 gewesen sein, gehörte aber nie zu meinen Lieblingsspielen. PS4 wird geholt, sobald es was neues aus Sackie-Hausen gibt, vielleicht aber auch schon vorher, kommt drauf an was für Titel da so kommen.

Luke_MK_II
10-09-2013, 06:51 PM
GTA 2 war noch top down, gta 3 war 3rd person also lässt sich das ganz einfach raus finden welches gta das gewesen ist ;)
Kaufgrund für ps4 wär schonmal Destiny oder Watch_Dogs :D sehen beide ziemlich geil aus und ich freue mich drauf

Shaggy Vinci
10-09-2013, 08:20 PM
Destiny - hab zwar mit Reach mein Bungie-Fanboy-tum abgelegt, aber denke des wird trotzdem nen hammer Spiel. Neben The Division der erste Kaufgrund für ps4^^ Und was iwie überhaupt keine Aufmerksamkeit in der Presse bekommt: Ryse - bin ich der einzige der sich auf den Titel freut?

CuriousSack
10-10-2013, 08:01 AM
Vielleicht nochmal zurück zu GTA V: es ist auf alle Fälle das Spiel mit den bisher höchsten Entwicklungskosten (ich hab was von 200.000.000 $ gehört, und damit vergleichbar mit aufwendigen Hollywood-Produktionen) und die Verkaufszahlen haben wohl auch schon alle Rekorde gebrochen!) und die Jugendlichen, die ich kenne, reden eigentlich alle nur mehr über GTA V! Also wenn Du mal zu den "bösen Buben" gehören möchtest, die Knarre entsichert und den Finger locker am Abzug, wenn Du mal das Gefühl haben möchtest, dass gesellschaftliche Regeln für Dich nicht gelten, wenn Du mal ungestraft so jedes Gesetz brechen möchtest, das unsere Zivilisation hervorgebracht hat, dann bist Du wohl bei GTA V im gelobten Land angekommen!^^ :p
Sollte sich wider erwarten mein Spielebudget drastisch erhöhen, dann würd sogar ich es ins Auge fassen!^^
Omg! Allein schon für diese "Werbeansprache" sollten mir die Entwickler ein Gratisexemplar zukommen lassen!^^ :p

Liebe Grüße, Jürgen^^

Meribald
10-10-2013, 08:53 AM
Hehe,

ja, das könnte man glatt als Werbeslogan durchgehen lassen. Ist eben immer interessant mal etwas über ein Spiel zu hören wenn es sozusagen direkt aus erster Hand kommt von Spielern. Ich habe auch noch nie etwas mit GTA zu tun gehabt, habe auch von den immensem Entwicklungskosten gelesen. Nun schaue ich eben auch immer was so in der Freundesliste im PSN los ist und da taucht ähnlich wie bei AVundCV derzeit bei vielen GTA5 auf...muss ja einen Grund haben, entweder jagen alle einem Hype hinterher oder es ist wirklich so gut.

Luke_MK_II
10-10-2013, 12:56 PM
@Jürgen gta V hat schon am ersten tag das 3-fache der produktionskosten eingespielt (ca. 600Mio US Dollar)

Ach ja es gibt eine ziemlich gute Game One folge zu GTA V http://www.gameone.de/tv/260

CuriousSack
10-10-2013, 01:20 PM
@Luke und das find ich grandios, und das war soweit ich gehört hab allein auf den US Release bezogen!^^ Und wenn sich das Spielegeschäft für die Entwickler weiterhin so lohnt, dann dürfen wir davon ausgehen, dass uns in Zukunft weiterhin derartig aufwendig Produktionen beglücken werden!^^ Was zwar nicht immer garantiert, dass das Gameplay immer genial ist, aber zumindest die Optik und der Umfang dürften dann stimmen!^^
@Meribald natürlich jagen alle einem Hype hinterher und als ich die ersten Trailer gesehen hatte blieb mir auch beinahe die Spucke weg!^^ Und wenn man sich im Vorfeld bereits so auf ein Spiel freut, dann ist die Chance relativ gering, dass man enttäuscht wird, weil man dann ähnlich wie wenn man in jemanden verliebt ist, erst mal nur die positiven Aspekte sieht und über die negativen hinwegsieht! Und das ist aus meiner Sicht ein genialer psychischer Mechanismus!^^
Also wenn Du damit liebäugelst, es Dir zuzulegen, dann lass Dich von diesem Hype anstecken und ich garantier Dir, Du wirst das Spiel dann auch toll finden!^^

Liebe Grüße, Jürgen^^

Karrades
10-14-2013, 10:58 PM
Also ich habe noch nicht einmal in Erwägung gezogen mir GTA 5 zu holen, da mich das Spiel nicht anspricht. Hatte mal Vice City gespielt und fand es ganz am Anfang ganz lustig, aber nach kurzer Zeit ziemlich langweilig und in den anderen Teilen, die ich sah (besitze sie aber nicht selber), hat es eigentlich nicht viel besser ausgesehen.
Dass es so Erfolgreich war lag wohl vorallem an der großen Marketingkampagne, dem Ruf, den Rockstargames bereits hat und natürlich dem Hype. Vorallem ist GTA bei Kindern und Jugendlichen besonders beliebt.
Mit dem Geldaufwand von über 260.000.000 und auch einigen anderen fakten kann man auch sehen, dass sich dort die Entwickler wirklich Mühe gaben und hat den Weltrekord und seinen Erfolg somit viel mehr verdient als Call of Duty, fifa und co, aber mein Fall ist es trotz dem nicht.

Kaufgrund der Ps3 war damals eigentlich nur gewesen, dass ich sie haben wollte. Bin aber inzwischen der Meinung, dass ich sie vielleicht doch besser etwas später geholt haätte, da ich sie erst mit lbp anfing über längere Zeit regelmäßig zu nutzen. De Ps4 wird mir wahrscheinlich auch erst ins Haus kommen, sobald ein neues lbp oder etwas vergleichbares rauskommt. Das einzige Ps4 spiel, was mich bisher interessiert ist Dark Souls 2, sonst aber nichts.
Die Ps2 war mal ein Weihnachtsgeschenk.

DeKay1980
10-15-2013, 04:12 PM
Da ich in den Freundeslisten von mindestens drei der hier sesshaften Säcke auftauche und seit dem Release in meinem Status auch nur GTA V liest, melde ich mich auch zu Wort.
Luke hat es schon sehr gut beschrieben, darum ergänze ich nur.
GTA hat das "Sandbox" Genre eingeführt, was bedeutet, dass man sich frei durch die oftmals große Karte bewegt und im Prinzip tut und lässt was man will.
Man erlebt auch meist keine epische Handlung, sondern eher einen Sch**** aus dem Leben der Protagonisten.
Die Story wird durch entsprechende Missionen vorangetrieben, die sich auch oft in beliebiger Reihenfolge angehen lassen.

Ausserhalb der Missionen gibt es reichlich große und kleine Aktivitäten, wie Tennis, Golf, Rennen fahren oder etwa einen Triathlon.
Man kann in Bekleidungsgeschäften, bei Friseuren und Tätowierern seine Spielfiguren nach Gusto verunstalten und seine verdienten Dollars loswerden.

Was mich an GTA aber immer reizt ist die Spielwelt an sich. Virtuelle, doch Fiktive Ebenbilder realer Großstädte, in denen man eine überspitzte Satire des american Way of Life erlebt. Seien es hanebüchene Fantasie-Produkte (Pißwasser Beer) oder diverser durchgeknallte Charaktere.
Alles ist hier bewusst klischeehaft und überdreht.
Echtes Highlight: Die verschiedenen Radiosender mit einer Riesenauswahl an lizensierter Musik und dazwischen Talkshows oder Werbespots zum Schmunzeln.

CuriousSack
10-15-2013, 04:40 PM
Hi Leute,

ich hab mir jetzt noch ein paar Videos über GTA V angeschaut und ich bin inzwischen davon abgerückt, das Spiel ins Auge zu fassen!^^ Irgendwie hat sich beim Zuschauen bei mir bereits Langeweile eingestellt! Das Spiel erscheint mir irgendwie nichts Halbes und auch nichts Ganzes zu sein! Klar ist die Optik schön, und auch ich finde große detailierte Maps awesome, aber z.B. der Renn- und Verfolgungsjagdaspekt ist beim mir sehr "Need for Speed" geprägt, da kann aus meiner Sicht GTA V nicht punkten, die Shooter-Aspekte sind auch nicht einzigartig und grandios, die Prügeleien, naja, dann hab ich noch ne Flugszene gesehen, aber ehrlich gesagt hat mich all das nicht wirklich angesprochen!^^ Irgendetwas fehlt mir an dem Spiel! Ich nenns jetzt mal die Seele!^^ Also aus meiner Sicht würd ich sagen: es sieht hübsch aus, ist aber mehr ein Sammelsurium aus verschiedensten Genre-elementen,... nö! Also mich sprichts nicht wirklich an!^^ :(

Muss ich jetzt mein Gratisgspiel wieder zurückgeben, falls ich es doch noch zugeschickt bekomme???

Liebe Grüße, Jürgen^^

Karrades
10-19-2013, 12:38 AM
Das Spiel erscheint mir irgendwie nichts Halbes und auch nichts Ganzes zu sein! Klar ist die Optik schön, und auch ich finde große detailierte Maps awesome, aber z.B. der Renn- und Verfolgungsjagdaspekt ist beim mir sehr "Need for Speed" geprägt, da kann aus meiner Sicht GTA V nicht punkten, die Shooter-Aspekte sind auch nicht einzigartig und grandios, die Prügeleien, naja, dann hab ich noch ne Flugszene gesehen, aber ehrlich gesagt hat mich all das nicht wirklich angesprochen!^^ Irgendetwas fehlt mir an dem Spiel! Ich nenns jetzt mal die Seele!^^ Also aus meiner Sicht würd ich sagen: es sieht hübsch aus, ist aber mehr ein Sammelsurium aus verschiedensten Genre-elementen,... nö! Also mich sprichts nicht wirklich an!^^ :(


Sehr gut geschrieben, besser hätte ich es nicht schreiben können, was ich davon halte. Ein Problem, was aus meiner sicht heute irgendwie viele Spiele haben; voallem aber die großen "Mammutprojekte", wie sie immer so schön genannt werden. Sind sehr umfangreich, bieten viel Freiheit und man kann auch sehen, dass sich die Entwickler mühe gaben, aber haben irgendwie einen Mangel an Spieltiefe.
Oft sind es immer noch kleinere Marken, die wesentlich spannender sind.

@DeKay1980: Falls ich so frei sein darf dich mal kurz zu korrigieren: GTA ist genau so wenig ein Sandboxspiel wie Skyrim oder ähnliches, denn das bezeichnet man so landläufig als "OpenWorld". Auch wenn dieser Begriff manchmal auch als ersatz für eine offene Welt in einem anderen Genre verwendet wird (was auch kein Fehler ist), wird er im Falle von GTA auch als Bezeichnung für das Genre benutzt, was die Freiheiten im Spiel beschreiben soll (meine Einschätzung von meinen bisherigen Erfahrungen).
Ein Sandboxspiel hingegen ist ein Spiel, weilches dem Spieler die Künstlerische Freiheit überlässt und auch darauf aufbaut kreativ zu sein und seine Eigenen Werke zu erschaffen. Zu solchen spielen gehören zum Beispiel Little Big Planet und Minecraft.

DeKay1980
10-19-2013, 10:14 AM
Nee nee Karrades. :)
Der Begriff "Sandbox" ist hier schon richtig und ist nichts weiter als eine andere Bezeichnung für das geläufigere
"OpenWorld".
Der Begriff steht dabei für den Spielplatz, auf dem man sich austoben und tun und lassen kann was man will.
Das erste grand theft auto für die Playstation war seinerzeit auch das erste Spiel mit diesem Konzept und
die Bezeichnung wurde damit erst eingeführt.

LittlebigPlanet wird im Übrigen trotz Editor einfach dem Genre Jump'nRun zugeordnet. Minecraft wiederum ist tatsächlich ein Sandbox-RPG Mix. Denn hier gibt es wieder die offene Spielwelt.

Snake-Eater Tom
10-19-2013, 01:44 PM
Yop, ich kann mich noch erinnern, das auch Echtzeit Strategie Spiele a la Command & Conquer als "Sandbox Spiel" bezeichnet wurden.
In Verbindung mit C&C für die PS1 habs zumindest ich das erste Mal in einem Videospielmagazin gelesen...

Karrades
10-19-2013, 10:13 PM
Ich ging von der Bezeichnung Sanbox aus, dass das im Sinne von erschaffen gemeint ist, was ja bei LBP bekanntlich auch zutrifft. Das LBP offiziell ein Jump and Run ist weis ich natürlich, aber der Editor ist da halt ein essezieller bestandteil. Wobei, bei Minecraft trfft es doch eher zu, da es dor sogar direkt ins Gameplay eingebunden ist.
Command and Conquer habe ich nie gespielt, ist aber soweit ich weis einEchtzeit Strategiespiel. Da kann ich erst recht nicht verstehen, wie da das Genre Sandbox passt. Oder ist damit ein Editor gemeint?

Lumina
10-25-2013, 03:53 PM
Vorallem ist GTA bei Kindern und Jugendlichen besonders beliebt.
Das einzige Ps4 spiel, was mich bisher interessiert ist Dark Souls 2, sonst aber nichts.

Dark Souls 2 ist leider (noch) nicht für die neuen Konsolen angekündigt - soweit ich weiss. :(

Bezüglich GTA5 teile ich dagegen zu einem Grossteil deine und Curioussacks Meinung. Wobei ich das Spiel zudem auch inhaltlich sehr primitiv und obszön finde. Wie du geschrieben hast, ist das Spiel auch bei Kindern / Jugendlichen sehr beliebt. Aber dieses Spiel hält wohl den Rekord an Fluchwörtern, und zwingt uns Spielrollen von psychopatischen und kaputten Figuren auf, die Morden, Foltern, Gesetzeshüter abknallen, Leute Verbrennen und was weiss ich noch alles. Und gerade weil das Spiel so beliebt ist, versteh ich auch nicht, wieso das Spiel so brutal / primitiv sein muss. Man hätte ja auch ein Detektiv-Duo (am liebsten so ähnlich wie in der TV-Serie "Castle"), einen korrupten Polizisten und einen unfreiwilligen Gangster spielen können, mit unterschiedlichen Moralvorstellungen und unterschiedlichen Lösungswegen, die sich durch intelligente Fälle und Hinweise kreuzen. Auch wäre es toll gewesen, wenn die Zivilisten wie in "Deadly Premonition" einen gewissen Tagesablauf hätten und (wie für Rollenspiele üblich) ansprechbar wären (für Befragungen z.B.). Stattdessen sind die Bewohner hier nur seelenlose Statisten die man bedenkenlos abknallen und überfahren kann. Auch sonst sind die Gameplay-Elemente (wie das Autofahren) sehr anspruchslos gehalten.
Kurz; Mir fehlt hier einfach der Charme, der Anspruch und der Witz eines guten Rollenspiels. Skyrim begeistert z.B. durch traumhafte, idyllische Landschaften, glaubwürdige Bewohner die einen Tagesablauf und Texte haben, einem umfangreichen Charaktereditor (so dass man sich mit der Figur Identifizieren kann), einer grossen Entscheidungsfreiheit und vielen tollen Geschichten. GTA5 bietet mir dagegen nur eine grosse Spielwiese mit einer eindrucksvollen Stadtarchitekur und vielen Stuntmöglichkeiten. Davon abgesehen bietet mir das Spiel jedoch nichts, was mich zu einem Spiel hinzieht und nach 15. Min. fand ich das rumkurven auch bereits wieder langweilig. (Vorallem wenn man den Fahrspass mit einem Midnight Club Los Angeles vergleicht.)

Aber das ist meine persönliche Meinung zum Spiel. Fühlt euch also nicht davon vor den Kopf gestossen. ^^

Luke_MK_II
10-25-2013, 11:49 PM
gta ist eben zu einem großen Tein Kritik an die politik und gesellschaft. man betrachtet das ganze deshalb auch nicht so ernst sondern sollte immer im hinterkopf den Gedanken behalten, dass man eine "lebhafte Karrikatur" spielt.
An GTA sehe ich persönlich jetzt nicht primitives, da 90% der Menschen dir mir täglich über den Weg laufen genau das Verkörpern worüber sich Rockstar Games lustig macht.
GTA lebt von der Kontroverse. Das ist aber das größte Erfolgsrezept der ganzen Branche. Southpark, family Guy und die Simpsons sind beispielsweise auch verdammt erfolgreich und wenn mans genauer betrachtet machen die da nichts anderes.

@Lumina an dieser stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es keineswegs ziel von GTA ist durch die stadt zu rennen und ammok zu laufen. Ist ja eine andere sache wer das dann tatsächlich so spielt und gefallen daran findet irgendwelche zivilisten zu schlachten und anzuzünden.

Und Fahrspaß kann man das bei Midnight Club ja auch nicht nennen XD Es gibt wirklich kein spiel das auch nur halb so unfair und frustrierend ist :D
Ich oute mich: ICH HASSE MIDNIGHT CLUB LA :D

Shaggy Vinci
10-26-2013, 08:59 AM
gut gesagt luke :p obwohl selbs ich als GTA-spieler nich ganz unter den Teppich kehren würde, dass GTA neben der Satire auch oft mit den selben Mitteln arbeitet wie, beispielsweise, nen CoD oder Halo. Daran is nix schlimmes, ich mag Halo, aber dabei werden numal die rudimentärsten der nativen Hirnregionen angesprochen - kann nachvollziehen dass des nich jedem zusagt^^ ne andere Geschichte is, dass GTA von vielen Kids gespielt wird, die die Satire und Selbstironie überhaupt nich blicken. Dass Rockstar aber gerade die Zielgruppe von vorpubertierenden wannaba-gangstern versucht, mit seiner Werbung, anzusprechen find ich auch nich okay

ps die alten midnight clubs waren besser!

Karrades
10-28-2013, 01:52 AM
Ich denke eher, dass das Erfolgrezept vorallem der Punkt mit dem Gangsterleben ist. Das finden gerade die ganzen 10-14 jährigen besonders cool. Ich fand es einen kurzen Zeitraum zwar auch mal lustig, fand dieses Gangsterleben aber schnell langweilig (in GTA Vice city). Obszöne Inhalte locken auch viele in diesem alter an.

Skyrim ist zwar eigentlich ein sehr gutes Spiel, aber dort muss ich allerdings auch einiges Kritisieren trotz ca 300h Spielzeit. Es schwächelt meiner Meinung nach im Punkt story, da es oft etwas flach und vorhersehbar ist und nur einen geringen Tiefgang hat oder manchmal auch etwas abgehackt wirken. Ich hatte bei einigen Quests oft den Eindruck, dass Bethesda nach dem Schema "Quantität vor Qualität" (auf den Inhalt bezogen vorging). Als Beispiel kann ich da die Quest "Blut auf dem Eis" nennen. Die fing wirklich sehr spannend an und hat dann mehr oder weniger aprubt geendet. Bei der Magiergilde war es ähnlich. Die Diebesgildenquest war aber recht spannend, hatte aber irgendwo auch ein bisschen das Thema verfehlt. Da hat es bei Oblivion besser gepasst. Auch den Akt mit den Thalmor finde ich noch interessant; hoffe, dass da auch noch in späteren ablegern mehr dazu kommt. Ok, bei den Daedraquests sind noch einige sehr gute dabei.
Außerdem nervt manchmal auch der teilweise scheußliche Soundtrack, weil manche Musikstücke dermaßen schrill sind, dass es schon fast wehtut (damit meine ich vorallem das eine in normalen Kämpfen und die Stadtmusik). Generell werden auch irgendwie zu oft die gleichen Musikstücke gespielt, wodurch der Soundtrack auch schnell seinen Reiz verliert. Abschalten kann ich sie leider nicht, ohne die Ambiente auch abzuschalten -_-
Auch die Dungeons im Basisspiel sahen mir auch irgennwie zu ähnlich aus. Oft sieht man die gleichen Räume (vorallem in Hügelgräbern und Festungen) und die Strucktur/der Aufbau ist bei fast allen gleich. Naja, wenigstens war es nicht ganz so krass, wie im Vorgänger. Insgesamt wären mir persönlich weniger, aber dafür komplexere Dungeons lieber gewesen.
Allerdings muss ich sagen, dass Bethesda vieles davon in Dragonborn deutlich besser gemacht hat. Dawnguard habe ich noch nicht durchgespielt.

Ich würde mich auf jeden Fall auch freuen, wenn mal wieder ein paar spannende RPGs oder Strategiespiele rauskommen würden. Die sind heut zu tage leider sehr selten geworden. Wobei es da jetzt 2 oder 3 gibt, die ich mir wohl noch ansehen werde.

Ok, wie ich selber inzwischen merke bin ich jetzt schon deutlich vom Thema abgekommen. Dann werde ich diesen Post auch mit diesem Satz beenden.