PDA

View Full Version : Sackbot will klettern / Selbstzerstörung aus



Lumina
07-16-2014, 10:37 AM
Hallöchen zusammen :)

Ich bräuchte zum namensgebenden Thema etwas Hilfe. ^^
Derzeit benutze ich ein Klettersystem, dass über unsichtbare Materialien funktioniert.
(u.a. mit Bewegern, Spendern und Kolben)

Vorteile / Nachteile:
- Alle Sackis können "klettern" (es werden keine Bots gebraucht)
- Geringer Thermoverbrauch
- Das Spendersystem ist nicht zu 100% zuverlässig
- Keine Kletteranimation / Kolben können nur an einer Stelle gefasst werden.

Da meine Levels aber nun sowieso mit Bots gespielt werden,
möchte ich das Klettern doch noch etwas besser integriert haben.
(Und mich auch nicht auf LBP3 verlassen, wenn noch nicht klar ist,
inwiefern sich die Levels da überhaupt bearbeiten lassen.)

Ich dachte da deshalb an einen Bewegungssequenzer der via Marker ausgelöst wird,
sobald man die entsprechenden Stufen oder Kanten greift.
Hat damit schon jemand gute Erfahrungen gemacht?
Wichtig ist mir hier aber, dass das Klettern einfach gehalten wird.
Ich möchte nicht, dass Spieler extra noch nach "oben" drücken müssen oder seitlich klettern können.
Es reicht also, wenn man eine Leiter an den verschiedenen Stufen greifen kann
und dann möglichst hübsch die Leiter hochsaust, solange R1 gedrückt gehalten wird.

__________________________________________________ ________

Das zweite Problem betrifft die Selbstzerstörungs-Popit-Funktion.
In meinem Level bedient man einen Kontrollinator der das Steuern zweier Sackbots erlaubt,
indem man von einem Sackbot zum anderen wechselt.
Die Sackbots selbst dürfen zwar beliebig sterben - nur der Spieler irgendwie nicht.
Denn sobald dieser stirbt (was nur via Selbstzerstörungsfunktion geht),
übernimmt ein Sackbot den Kontrollinator, was dazu führt,
dass der Spieler am Eingangstor spawned und das Level nicht mehr beenden kann.
Gibt es dafür eine Lösung bzw. so was wie eine Aus-Funktion für die Selbstzerstörung?


Besten Dank im voraus. :)
LG, Lumina

se-mi92
07-16-2014, 11:15 AM
Naa, also auf dem Gebiet der Sackbotologie bin ich leider nicht sehr bewandert, spontan würde ich aber das mit der Leiter so machen, dass bei der Leiter ein Stück unsichtbares Material mit nem Marker ist, das außerdem noch nen verfolger drauf hat, um auf Höhe des bots zu bleiben (nur hoch-runter-bewegungen, denn sonst müsste der Bot ja immer von unten an hochkletter und kann nicht in der Mitte an die Leiter springen). Sobald der Bot in die Nähe des Markers kommt wird dann ein Verfolger auf dem Bot aktiv, sodass er auf dem Marker "klebt". Nun muss noch der Verfolger auf dem unsichtbaren Material deaktiviert werden und stattdessen ein Hoch-Beweger aktiv werden (damit der Bot halt nach oben klettert). Oben angekommen muss dann der Marker, dem der Bot folgt, deaktiviert werden (um von der Leiter abzuspringen).

Zum zweiten Problem: Hat so ein Sackbot nicht die Option dass er unfähig sein soll in Kontrollinatoren einzusteigen? (bin mir grad unsicher)
Ansonsten müsstest du halt dafür sorgen dass die Spieler an sich nicht sterben, bedeutet wenn ein Bot stirbt, dann muss der andere ebenfalls zerstört werden und am letzten Checkpoint werden dann die Bots gerespawned. (Ich gehe mal davon aus dass die Spieler in Kontrollinatoren sitzen, die den Bots via Markern und Sensoren folgen)

Lumina
07-16-2014, 11:33 AM
Danke Se-mi. Das mit der Leiter hört sich nicht mal so verkehrt an.
Mal sehen, ob ich das irgendwie zufriedenstellend hinbekomme. ^^

Zum zweiten Problem. Den Bots folgt man mit einem Kontrollinator stimmt.
Eine Sack-Zerstörungsoption bei Spielertod sollte da aber eigentlich machbar sein.
D.h. sofern die Markererkennung und das gleichzeitige Spenden keine Probleme verursacht.
Ich prüfe mal, ob dass das Problem bereits löst.
Deaktivieren kann ich die Bot-Funktion aber nicht,
da man als Bot auch noch andere Kontrollinatoren verwenden muss, ohne dass diese zerstört werden.
An einer Stelle habe ich das auch gut hinbekommen.
An einer anderen Stelle scheint es dagegen noch einen Bug zu geben.

Edit: Mir fällt gerade ein, dass ich das halbe Level zerstören lasse
und der Spieler damit auch nicht an den Startpunkt zurück kann.
(Es gibt eigentlich nur Checkpunkte für Bots.)
Und beim gleichzeitigen spenden sind die Bots näher am Kontrollinator als der Spieler.
Das könnte evtl. auch noch Probleme geben.
Oder dann fährt die Kamera durch das ganze Level zum Startpunkt zurück (die den Spieler sucht und
wo alles weg ist) und dann (bestenfalls) wieder mit dem Kontrollinator zurück zu den Bots.
Einen unsichtbaren Spieler-Checkpunkt folgen zu lassen, dürfte wohl auch nicht funktionieren.
(Zu komplexer Levelaufbau.)

Aber ich hoffe ohnehin, dass die Funktion nicht genutzt wird, wenn es keinen Grund dafür gibt.
Meine Bots sind zumindest noch nie irgendwo stecken geblieben
und das ganze ist auch nicht im Multiplayer spielbar.

Shaggy Vinci
07-16-2014, 03:18 PM
se-mi hat ja schonmal nen guten Vorschlag für die Leiter gemacht. Wenns nix macht, würd ich meinen Senf aber auch gern noch dazugeben :)
Mal angenommen, es würde sich um mein Level handeln, dann würde ich an die Leiter folgendermaßen rangehen:
Ich würde mehrere greifbare stickerpanels, mit markern, in etwa halber Sackbot-Größe Abstand zueinander vertikal an der Wand befestigen, die es zu erklimmen gilt. Greift ein Sackbot nun nach einem dieser besonderen Stickerpanels wird sein normaler R1-Griff für kurze Zeit durch ne Beweger-Sequenz ersetzt, die ihn immer ein kleines Stückchen nach oben schubst, sobald er mit R1 eins der Stickerpanels greift. Nach jedem Hopser wird sein Griff kurz unterbrochen. Hält man also R1 gedrückt, greift er direkt wieder nach dem nächsten Stickerpanel. Lässt man los, plumst man wieder runter.

Das wär so glaube ich recht simpel umzusetzen und bietet, denk ich, auch kaum Angriffsfläche für fieße bugs. Nachteil is natürlich, dass die Beweger am Bot etwas tweaking bedürften, bis die Bewegung auch wirklich nach Klettern aussieht^^

Lumina
07-16-2014, 03:28 PM
Danke Shaggy - so war das ganze eigentlich auch von mir gedacht / gewünscht. :)
Wobei ich da dann wohl auch zwei Animationen / Sequenzer brauche,
zumal man mit der obersten Stufe (Stickerpanel) ja dann auch leicht nach vorne mitschwingen möchte.
Ich versuche das ganze mal und werde mich ansonsten bei dir melden, wenn ich dich online erwische. ^^
(Ist auf diese Art zwar etwas Logikaufwendiger, aber im ersten Level habe ich sowieso nur drei Leitern.
Bzw. wird das ganze dann erst in Teil 2 und 3 stärker genutzt.)

- - - - - - - - - -

Ok. Das mit der Leiter habe ich leider nur teilweise hinbekommen.
Man kann zwar nun jede Stufe beliebig greifen und nach oben kommen,
aber das ganze funktioniert nur, wenn man bei allen nachfolgenden Stufen ebenfalls wieder R1 drückt.
Somit fällt man da dann auch wieder runter, wenn das Timing nicht stimmt.

Das Leiternsteigen ist auf diese Weise zwar etwas schwieriger als beabsichtigt,
aber ich kann nicht behaupten, dass das ganze so keinen Spass macht. ^^ (Ausserdem sind's nur 5 Stufen.)
Eine Leiter im Level ist jedoch etwas anders aufgebaut. Da muss ich es mir noch überleben, wie ich es mache.

Das zweite Problem versuche ich dagegen so zu umgehen,
dass der Bot nur dann den Kontrollinator benutzen kann, wenn es auch wirklich nötig ist.
So dürfte die Selbstzerstörungs-Funktion nur dann noch zu einem Game-Over führen,
wenn man sich im oder in unmittelbarer Nähe eines anderen Kontrollinators zerstört.
Eine fixe Kamera werde ich wohl auch noch einbauen, bis der Spieler wieder im Kontrollinator sitzt.