BG1, PRELOAD BG2, PRELOAD

Results 1 to 12 of 12
  1. #1

    Default Blueprint - Vorstellung und Ideen

    Tach.
    Zuerst muss ich sagen, dass ich bewusst diesen Beitrag in "Sonstiges" schreibe, denn dieses Projekt hat nichts mit LBP zu tun! Genauer: Blueprint wird ein echtes Spiel. Heißt: Echter Programmiercode. Gewählt habe ich die Programmiersprache Java, weil ich diese am besten beherrsche. Ich sehe da kein Problem, denn das bekannte Minecraft wurde auch in Java geschrieben und läuft extrems flüssig (Mein PC schafft manchmal sogar 400 FPS).

    Hier eine kleine Vorstellung was mein kleines Entwicklerstudio und ich uns ausgedacht haben. Manche Teile sind noch sehr schwammig und noch nicht zu ende gedacht.

    "Blueprint" ist ein Spiel, das in der Zukunft spielt.
    Du erwachst aus einem ewigen Schlaf und weißt nicht wo du bist. Es fehlen dir sämtliche Erinnerungen. Du fragst dich, wer oder was du bist. Noch bevor du darüber genauer nachdenken kannst, erscheint ein kleines fliegendes Wesen. (Soll eine Art "Geist" sein, wie im Spiel "Destiny". Ideen eurerseits sind herzlichst willkommen! Soll ja nicht alles kopiert sein.)
    Dieses Wesen - nennen wir es Geist, wie in Destiny - erklärt dir die Steuerung (Das Spiel ist übrigens für den PC gedacht) und gibt dir nützliche Tipps. Du sollst mit dem Abholzen von Bäumen und Sträucher anfangen, um Holz zu bekommen. Mit dem Holz kann man Werkzeuge basteln oder einfach nur bauen.
    Am Anfang des Spiels bekommst du vom Geist einen Matter Manipulator (Anderer Name nötig, 'Matter Manipulator' gibt es schon im Spiel "Starbound"). Dieser Matter Manipulator erlaubt dir Materialien abzubauen. So kann man einen Baum damit fällen. Aber auch Steine kann man damit abbauen (Dauert zwar etwas länger, aber jeder Anfang ist schwer, haha). Hat man die ersten Werkzeuge zusammen, so kann man schon mit dem Minen/Farmen anfangen. Im Untergrund befinden sich zahlreiche Erze - aber auch tückische Fallen und Monster (Irgendwelche Ideen für Monsternamen und Form? ^^).
    Naja, man sollte vielleicht vor dem Minen sich noch ein Haus bauen, sonst geht man noch vor die Hunde...

    Ich hoffe das Spielprinzip ist nun klar. Es ist sehr ähnlich zu Minecraft. Aber der wohl größte Unterschied liegt im Design: Es gibt keine quadratische Klötzchen. Jedes Material, wie z.B. Erde hat eine 'Naturform'. Für genaueres siehe "7 Days to die" (Ist ebenfalls ein Spiel).
    Damit die selbstgebauten Häuser nicht völlig schief und krumm aussehen gibt es eine sehr nützliche Funktion deines Matter Manipulator: Man kann beim Platzieren eines Materials die Form einstellen. Zur Auswahl stehen Formen wie Quadrat, Dreieck, Naturform und viele andere Formen. Blueprint wird eine Mischung aus The Forest, 7 Days to die und Minecraft.

    Was haltet ihr von einem Sandbox Adventure SciFi Spiel?

    Ihr könnt mir jetzt schon helfen, dass Spiel zu gestalten:
    »Welche Monsterarten soll es geben, wie werden sie heißen?

    »Wie soll der Name für diesen Guide sein, der an den Geist aus Destiny erinnert?

    »Anderer Name für den Matter Manipulator?

    »Welche Musikrichtung für dir Hintergrundsmusik?

    »Ideen für Biome? (Wüste, Wald, Berge)

    »Welche Waffen soll es geben? Gewehre wären ungeeignet für kleine Kinder.

    Ihr dürft euch gerne Sachen für die hier nicht genannten Aspekte ausdenken!

    Im Endgame kann man Maschinen craften, die dir viel Arbeit ersparen. Der Guide hilft dir dabei. (Wieviel Strom braucht uns verträgt die Maschine; Was tut sie; Was muss oder kann angeschlossen sein)
    Es wird immer etwas geben, womit man sich beschäftigen kann - Sei es das Erkunden von Dungeons, Maschinenbau, das Verbessern von Kabeln, Machinen oder Rüstung... Es ist alles möglich!

    Vielen Dank an alle, die uns helfen Blueprint zum nächsten Videospielphänomen zu machen! ^^

    Noch Fragen? Ich beantworte sie gerne.
    Error: Couldn't load Signature.
    Please refresh the website.


  2. #2
    German Community Moderator CuriousSack's Avatar
    Points: 108,302, Level: 100
    Level completed: 0%, Points required for next Level: 0
    Overall activity: 0%
    100 Experience Points 7 days registered 250 Experience Points 30 days registered 500 Experience Points
    PSN
    CuriousSack
    Join Date
    May 2011
    Location
    Germany
    Posts
    4,193
    Blog Entries
    22

    Default

    Klingt ziemlich spannend, Euer Projekt, und ich werd mir mal ein paar Gedanken dazu machen, vielleicht kann ich Euch ein paar Anregungen liefern! Nur heute nicht mehr!

    Liebe Grüße, Jürgen^^

  3. Thanks!


  4. #3

    Default

    Is ja wien Traum^^ Jemand anders macht die Arbeit und ich muss nur den kreativen Output geben

    Spahs; Hört sich ja schon nach nem recht ambitionierten Vorhaben an. Hast du / Habt ihr sowas ähnliches schonmal gemacht und wie viel Erfahrung habt ihr bisher?

    Gegnervorschläge; Da werf ich einfach mal die Halo Gegner in den Raum, obwohl deren Schilde einigen Mehraufwand fordern würden. Ansonsten vllt sowas, wie die Wampas in Star Wars.

    Waffen? Keine Ahnung, aber ich geb mal zu bedenken, dass in Zukunft wahrscheinlich nicht viel mehr mit Schwertern oder Lanzen gekämpft wird, als es heute schon ohnehin nichtmehr der Fall ist^^ (Laserschwerter stehen unter Markenschutz)

    Ansonsten; Ich drück dir alle Daumen, hört sich auf jeden Fall nach nem coolen Projekt an, bei dem man mindestens viel Erfahrung sammeln kann, die sicher nie schadet! Und im besten Fall habt ihr am Ende sogar nen witziges Game, das Spaß macht. Wär ja was

  5. Thanks!


  6. #4

    Default

    Vielen Dank für eure Interesse und Hilfe!
    @Shaggy Vinci, ja - wir haben schon etwas Erfahrung. Wir haben sogar schon eine 3D Kamera, die eigentlich gut funktioniert. Wir lernen alle noch fleißig OpenGL (Das ist eine Bibliothek für Java, damit man ein paar 3D Funktionen hat. Man benötigt so eine Bibliothek, damit Java weiß, was der Code bedeutet, da manche 3D Sachen in Java nicht Standard sind).

    Den Matter Manipulator habe ich mal Material Manipulator genannt.
    Als Gegner stelle ich mir gerade von dunkler Materie (Dark Matter) zerfressene Monster vor.
    Hier mal eine kleine Liste:
    -Golems
    -Dark Zombies (Von Dark Matter zerfressene Menschen, Anderer Name notwendig, da ich Zombies langweilig finde)
    -Barbaren (Menschen, die wild leben, eventuell noch mit Äxten kämpfen. (Cyberstahlaxt? ^^)

    Guide heißt nun 'Soul' (Eine modifizierte Seele. Ja, das Spiel muss englisch sein ^^ ).

    Liste der Erze:
    Kohle, Eisen, Kupfer, Gold, Uran, Titan, Chrom, Zinn, Nickel, Zink, Aluminium, Magnesium, Lithium (Batterien lassen sich grüßen), Silber, Platin, Rubin, Saphier, Smaragd, Diamant.
    Habe ich was wichtiges vergessen?
    Mal eine Frage: Wo findet man eigentlich Nichtmetalle, wie z.B. Brom, Schwefel, Phosphor?

    Ich melde mich wieder, wenn ich wieder Ideen habe.

    Nach Weihnachten beginnen wir die Entwicklung.

  7. Thanks!


  8. #5

    Default

    Erinnert mich sehr an Feed the beast. Klingt nach einer sehr interessanten Mischung aus Minecraft und Little Big Planet. Verfolgt der spieler auch ein bestimmtes Ziel oder geht es nur um kreatives Bauen und ums Überleben?
    Ziel des Spiels könnte es beispielsweise sein aus X Materialien ein Gerät zu bauen, welches dem Spieler seine "Erinnerungen" zurück bringt. Der spieler könnte so irgend ein Wissen erlangen z.b. sowas wie: Ich bin ja auf einem ganz anderen Planeten! oder sowas ^^ Dann könnte es 2 Folgeziele geben. 1. ein Shuttle bauen um den Planeten zu verlassen und 2. (alternativ) den planeten mit einer Massenvernichtungswaffe sprengen sobald man flieht (muss dann natürlich auch aus X Materialien gebaut werden ^^)
    Immerhin hat ja selbst minecraft mit dem Wither und dem Enderdrachen so eine Art "Ziel".
    Interessante gegner könnten so aussehen: http://media.steampowered.com/apps/d...ealer_full.jpg
    Alternativ kann man auch immer auf die Mythologie zurückgreifen.
    Anyway, like I was sayin’, shrimp is the fruit of the sea. You can barbecue it, boil it, broil it, bake it, saute it. There’s shrimp-kabobs, shrimp creole, shrimp gumbo. Pan fried, deep fried, stir-fried. There’s pineapple shrimp, lemon shrimp, coconut shrimp, pepper shrimp, shrimp soup, shrimp stew, shrimp salad, shrimp and potatoes, shrimp burger, shrimp sandwich. That, that’s about it

  9. Thanks!


  10. #6

    Default

    Hi,
    ich nochmal.
    Ich werde demnächst vielleicht eine kleine Internetseite schreiben (Ja, HTML und CSS kann ich auch ^^). Dort werde ich in Zukunft alle Ideen und Neuigkeiten reinschreiben. Kann aber noch 'nen Monat dauern.
    (0,99€ für 1 Monat Webspace, aber leider ohne Domain)

    Habe heute in LBP Vita am Design des Inventars rumgewerkelt. Mit Stickerplatten. Sieht recht gut aus. Nur hänge ich an der Lebensanzeige fest. Soll die aussehen wie Herzen oder doch lieber Streifen (Letzteres sieht aus wie eine Batterie... Da muss ich noch vieles ändern. xD)?
    Zweite Frage. Was soll es alles geben? Hatte vor, Leben, Hunger, Temperatur und Durst zu benutzen. Ist das etwas zuviel oder kann man das gut im Überblick haben?

    Habe mir heute noch Gedanken über dir Schadensberechnung gemacht. Hier mal das Ergebnis, dass herausgekommen ist:

    int damage;
    int armor;
    int real_damage = damage -armor;
    if( real_damage < 50) {
    real_damage = 50;
    }

    Für alle Nicht-Programmierer:
    Die Variabeln damage und armor, jeweils vom Datentyp Integer (int), werden in den ersten 2 Zeilen erschaffen.
    Die Zahl dafür wird in einem anderen Code gegeben.
    Die Variabel real_damage ist die Differenz von damage und armor.
    Beispiel: Spieler A schießt Spieler B mit einer 50 Damage Waffe ab.
    Spieler B hat 25 Rüstungspunkte.
    Spieler B erleidet aber nur 25 Schaden, da 50-25 = 25.
    Die If-Anweisung testet, ob
    real_damage kleiner ist, als 50. Ist dem so, dann wird der real_damage auf 50 gesetzt. Dies habe ich gemacht, damit es ein Mindestschaden gibt. Hätte Spieler B 50 oder mehr Rüstungspunkte, würde gelten: 50-50=0. Spieler B wäre also unbesiegbar gegenüber schwächeren Spielern.

    Findet ihr das Berechnungssytem fair? Verbesserungsvorschläge?

    Leider habe ich heute erfahren, dass ein Teammitglied unser Team verlassen wird.

    @Luke_MK_II, danke für das Bild! Zu deiner Frage: Ja, es wird auch Ziele geben. Das Spiel wird aber durch solche nicht beendet. Die Idee mit den Erinnerungen, die man dann zurück bekommt ist auch super! Meine Idee:
    Man erinnert sich nach einem Bosskampf daran, dass man ein Klon ist. (Deshalb auch BLUEPRINT - man, bin ich genial ^^) Als nächstes will man sich daran erinnern, WER dich erschaffen hat. Dann Story kram blabla.

    Hat jemand eine Idee, wie dein Guide/Soul aussehen soll? ^^

    Ich wünsche euch einen guten restlichen Abend!

  11. Thanks!


  12. #7

    Default

    Quote Originally Posted by Kamikaze View Post
    (0,99€ für 1 Monat Webspace, aber leider ohne Domain)
    Also webspace könntest auch umsonst von mir haben, hätte genug Kapazität auf www.lbp-hub.com,
    könnt ich dir einfach ne SubDomain mit passendem FTP Account erstellen...
    Domain müsstest halt dann selber schauen und einfach umleiten...


    LBP-HUB.com: LittleBigPlanet news, statistics, signatures, music, wiki and more...

  13. Thanks!


  14. #8

    Default

    Klingt schon recht interessant, was du da vor hast. Du weist aber auch sicher, dass da auch sehr viel Arbeit drin steckt, oder? Java würde ich auch nicht unbedingt empfehlen. Ich kenne mich zwar nicht so gut mit den Programmiersprachen aus, habe aber schon oft gehört/gelesen, dass jave etwas langsam und auch störanfällig ist, aber dafür den Vorteil hat, dass es mit sehr viel kompatibel ist. Für die Spieleentwicklung wird allgemein C++ empfohlen. Aber wenn Minecraft bei dir mit 400fps läuft, was hast du denn da für einen PC bzw welche Grafikeinstellungen? Selbst auf meinem brandneuen ~1600€ PC läuft das nur mit 20-30 fps bei maximalen Grafikeinstellungen.

    Wenn du noch nach den Nichtmetallen suchst oder generell weiteren Materialien: Du könntest einfach mal Google nach dem Periodensystem befragen.

    Was die Rüstung angeht geht ihr offenbar nach dem Schema, dass der Rüstungswert vom Schaden subtrahiert wird. Aber wenn der Rüstungswert höher, als der Schaden ist, erleidet man wieder vollen Schaden? Wäre es da dann für den mit dem hohen Rüstungswert nicht besser, die Rüstung in diesem Fall dann abzulegen?
    Man könnte da aber theoretisch auch 2 verschiedene Arten von Rüstungswerten holen: Einer der subtrahiert wird und einer, der Prozentual abgezogen wird. Wenn ihr auch verschiedene Schadensarten einbaut könnte man es so auch besser ausbalancieren, in dem es einfach keine Rüstung gibt, die in allem am besten ist.

    Wenn ihr euch schon über die Gegner gedanken macht, sollte man sich erstmal die Frage beantworten, wie genau das Setting aussehen soll. Auch bei der Zukunft gibt es da verschiedene Möglichkeiten. Ist alles normal (alos aus heutiger Sicht dann hoch entwickelt? Ist es ein postapocalytisches Setting? Befindet man sich vielleicht sogar auf einem anderen Planeten?
    Wird man auf jeden Fall ein Mensch sein oder sollen auch andere Rassen zur Verfügung stehen?
    Wodurch soll der Spieler (über längere Zeit) Motiviert werden? In Minecraft hat man die Diamantsachen ja relativ schnell, wenn man weis, was zu tun ist.

    Was den Lebensbalken angeht: Je nach dem, wie die Zahl in diesem Spiel aussehen würde ich wohl einen Balken empfehlen. Bei Minecraft lässt sich ein Balken aus Herzen relativ leicht darstellen, weil man dort immer nur 20 Trefferpunkte hat. Aber wenn man jetzt zum Beispiel 250 Trefferpunkte hätte wäre ein normaler Balken wohl vorteilhafter. Es wäre zwar auch möglich bei den Herzen einen fließenden Übergang darstellen, aber ich weis jetzt nicht, wie gut sich das macht. Diese Entscheidung liegt letzten Endes auch bei euch.

    Außerdem gäbe es da für mich auch noch ein paar andere Fragen:
    Wie groß ist euer Team?
    Wie sieht es finanziell bei euch aus? Die Entwicklung von einem Spiel kann ziemlich teuer werden.
    Wie viel Erfahrung habt ihr (Mit Programmieren, 3D-Animation, Billdbearbeitung usw)?
    Wie groß bzw umfangreich soll das Spiel schließlich und endlich werden?
    Wie viel Zeit plant ihr für das ganze ein?

  15. Thanks!


  16. #9
    German Community Moderator avundcv's Avatar
    Points: 51,604, Level: 70
    Level completed: 33%, Points required for next Level: 946
    Overall activity: 0%
    7 days registered 100 Experience Points 30 days registered 250 Experience Points 500 Experience Points
    PSN
    AVundCV
    Join Date
    Oct 2011
    Location
    germany
    Posts
    2,706
    Blog Entries
    1

    Default

    Hört sich klasse an!

    Zur Frage der Waffen: Du schreibst "Gewehre seien ungeeignet für kleine Kinder": ich weis nicht, ob irgend eine andere Waffe geeigneter für kleine Kinder wäre. Eine Axt oder ein Photonentorpedo sind jetzt auch nicht gerade super geeignetes Kinderspielzeug

    Willst Du ein martialisches Spiel? Dann spielt eigentlich die Wahl der Waffen kaum eine Rolle. Ist alles gleich brutal (na ja, vielleich keine Kettensäge nehmen ^^).
    Oder willst Du etwas kindgerechtes abstraktes? Dann müsste man mal ganz neu überlegen, welche Möglichkeiten es dort gäbe.

    Das mit dem Rüstungswert ist übrigens ein guter Hinweis von Karrades. Habe mir bisher nie Gedanken über so etwas gemacht

    Mit den Monstern ist auch so eine Frage der Grundidee: sollen es mehr wilde Tiere sein, klassische Fantasy-Kreaturen, oder ganz etwas abgedrehtes?

    Ich sehe hier viel Potential. Meines Erachtens ist die Grundfrage: wie sieht die Welt aus, in der Du erwachst (übrigens ist "ewiger Schlaf" falsch formuliert, da der Protagonist ja aus selbigem aufwacht; ergo wärte der Schlaf nicht ewig -> ja, ich weis, das ist jetzt etwas penibel von mir ^^)?

    Ist die Welt erdähnlich?

    Je nach Grundidee kann hier viel abstrahiert werden.
    Nur um zu verdeutlichen wie wichtig die Grundidee ist, wäre das jetzt mal ein total abstaktes Beispiel (ist jetzt ein bisschen abgedreht und soll nur die Möglichkeiten verdeutlichen, wenn Du es eventuell kindergerechter als klassiche Waffen und Gegnertypen haben willst):

    die Welt hat eine Sauerstoff Atmosphäre, die Monster sind Methan-Atmer, die den Sauerstoff gegen Methan austauschen wollen, die Waffen sind also verschiedene Typen von "Saugern/Lufterneuerern/Monstereinsauger". Die Monster sind komplett variabel in Form und Art.
    -> ich weiß, ist irgendwie Quatsch: ich will nur fragen, in wlche Richtung es gehen soll?

  17. Thanks!


  18. #10

    Default

    So. Erst einmal eine wichtige Nachricht. Ich habe mich entschieden C++ zu lernen. Viele haben mir geraten, C++ zu verwenden. Recht haben sie. Java ist eigentlich keine gute Sprache für Spiele. C++ ist schneller und das kann man sich zunutze machen. Ich persönlich liebe schnelle Adrenalin Spiele. Vor allem in Shootern: Schnell schießen, da ein Gegner, Granaten werfen, Explosionen, Kill gemacht. Und das alles in einem kurzen Zeitraum. Das bockt so richtig. Da solche Spiele schnell reagieren müssen, empfehlt sich C++.
    Leider sind damit alle Programmierer von der Bühne gefegt. Nur ich wäre da. Nur mit viel Glück lässt sich ein Kumpel überreden. Auch die Entwicklungzeit wird etwas verschoben. Ich bin eigentlich ein Typ, der rasend schnell Sachen (auswendig) lernen kann. Da es für C++ viele Gameengines gibt, möchte ich auch eine benutzen. Engines rendern Grafiken (darunter auch wunderschöne Shader) und nehmen einem ziemlich viel Arbeit weg.


    Ich bin heute nicht wirklich in der Laune viel zu schreiben, vor allem nicht auf dem Smartphone...
    Deshalb antworte ich auf eure Fragen später. (Morgen?)

    Hier nur eine kleine Übersicht von dem, wie ich Blueprint haben will.

    Natürlich kann man friedlich bauen und seine Architektenseite zeigen. Mag es eine neue Sehenswürdigkeit sein, oder eine Festung gegen die Gegner.
    Steht man auf epische Schlachten, sollte man einer der zahlreichen Dungeons aufsuchen. Dort geht es knallhart zu. Bist du zu schwach, wirst du gnadenlos niedergemetzelt. In Dungeons findet man meistens richtig gute Waffen. aber auch Materialien zum Bauen oder für NPC Händler wird man finden.
    in den meisten Dungeons wird es schnell zur Sache gehen. Fast packed. in einem Kugelsturm gegen gefühlte 1000 Gegner mit epischen Effekten. Eine Granate in die Masse und es wird noch geiler. Solche Adrenalinkickdungeons werdet ihr oft begegnen.
    wir werden versuchen multiplayer so gut wie möglich zu supporten. bereits in Minecraft gibt es etliche Server, teils mit guten abwechslungsreichen Ideen. Die Spieler werden in Blueprint ihre eigenen Minispiele verwirklichen können. Von PVE Arenen bis hin zu Capture The Flag (CTF).
    Die Möglichkeiten sind endlos.
    Auf die jeweiligen Aspekten des Spiels werde ich später eingehen.
    Nur leider sind wir nun ein 2 Mann Team. Jeder Freiwillige kann sich jetzt melden ^^ (ironisch gemeint, da eh keiner mitmachen würde)

    Also, man sieht sich. (Oder: man liest voneinander)
    ich lerne dann mal die basics von c++ ;-)

    - - - - - - - - - -

    Hallo.
    Gute Nachrichten:
    Ich bin jetzt nicht mehr der einzige Progammierer! Ein Kollege ließ sich überreden.
    Zudem muss ich feststellen, dass C++ sich sehr leicht lernen lässt, da ich schon länger Java Erfahrung habe und so die fast unveränderten Schlüsselwörter schon alle kenne. Also: Kein verschobener Entwicklungsstart.
    Heute fiel mir eine Neue Idee ein bezüglich des Abbauens der Landschaft. Es wird stufenlos funktionieren. Keine Blöcke. Man "frisst" sich in die Landschaft. Ob dieses Verfahren gut funktionieren wird, ist noch unklar. Aber es wäre mehr oder weniger möglich. Dazu googlet einfach nach dem Spiel Worms 3D. Die Granaten verursachen Krater in der Map.


    Wie schon direkt am Anfang gesagt wird Blueprint ein ScienceFiction Spiel. Man befindet sich auf einem unbekannten Planeten. (Der Name wird zufällig gewählt) Dein Soul wird dir erzählen, dass die Menschheit die Erde wegen Ressoursenknappheit verlassen hat und andere Planeten bevölkern musste. (Die Technologie ist schon weit genug, um Raumschiffe zu bauen, die mehrere Lichtjahre weit fliegen können) Als die Menschen ein unbekanntes Objekt im Weltall gefunden haben und aus Neugier aktivierten, gesah etwas schlimmes. Das Universum hörte auf sich auszudehnen. Noch schlimmer: Es zog sich sogar wieder zusammen! Ein umgekehrter Urknall. Die Menschen wussten, dass es kein Entkommen mehr gibt. In ein paar Millionen Jahren wird es das Universum nicht mehr geben. Die Menschheit erschuf eine gigantische Maschiene, die so groß wie die Erde selbst war. Sie kopierte das Universum. (Diese Story passt zum Namen Blueprint^^) In einem 2. Urknall entstand eine neue Welt, die sich nicht mehr zusammenziehen würde. Jedoch ich diese hatte einen Nachteil: Da jedes Objekt nun 2x existiert, erhöht sich die Menge an dunkler Materie im Blueprinted Universum. Es entstanden mächtige Monster, zerfressen von Dunkler Materie. Als das Hauptuniversum vollständig verschwunden ist, gab es nur noch das von der Dunklen Energie geladene Universum. Der endlose Krieg wurde zum Alltag. Ahh. Warte, da bist ja noch du!
    Auch die Helle Materie gab es noch. Und einige Menschen wie du besitzen die Kraft dieser hellen Materie! Es wird Zeit ein neues Leben zu führen! Mache was du willst. Lasse die 2. Generation der Menschheit sterben. Oder verteidige sie!

    Diese Story habe ich mir jetzt spontan ausgedacht. Was hält ihr davon? Totaler Mist oder doch geniales Zeug?

  19. Thanks!


  20. #11

    Default

    Dein Storyvorschlag hat ziemlich viele Logiklücken:
    - Dass irgendein Objekt plötzlich das gesamte Universum beeinflussen kann wäre daher unglaubwürdig, weil das Universum einfach dermaßen groß ist, dass kein Objekt da irgendetwas sichtbares in Kürzester Zeit hervorrufen könnte. Der Ereignishorizont des sichtbaren Universums (für uns) ist etwa 13,8Mrd Lichtjahre entfernt. Da das auch zufällig dem alter des Universums entspricht kann man davon ausgehen, dass es noch größer ist. Selbst wenn es sich plötzlich zusammenziehen würde könnte sich die Materie nicht schneller, als mit Lichtgeschwindigkeit bewegen (wahrscheinlich sogar langsamer) und müsste auch erstmal beschleunigen. Es würde Milliarden Jahre dauern, bis man überhaupt die ersten kleinen Unterschiede bemerkt. Außerdem würde ein zweites Universum, was da ebenfalls drin ist auch zerstört werden, weil die Gravitation sich auf beide Auswirkt und der Zusammenfall des einen außerdem extrem viel Hitze erzeugen würde (zumindest in dem Bereich, wo alles sehr dicht zusammen rückt). Da würden dann schon Millionen-Jahrtausende Jahre vor dem "Big crunch" im Weltall temperaturen über 1000C° erreicht werden.
    - Dunkle Materie ist nicht gleich dunkle Energie
    - Dunkle Materie heißt nicht so, weil sie irgendwie exotisch ist, sondern weil sie weder sichtbar, noch Messbar ist.
    - Dunkle Energie existiert nur in der Theorie. Man vermutet, dass diese für die Expansion des Universums verantwortlich ist.
    - Auch wenn die Chance, dass irgendwo auf anderen Planeten im Universum Leben entsteht äußerst gering zu sein scheint, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es im Universum andere Zivilisationen gibt sehr hoch. Alleine in unserer Galaxie gibt es über 100.000.000.000 Sonnensysteme und im Universum auch nochmal einige Milliarden Galaxien. Zwar sind viele davon wohl auch nur Zwerggalaxien, aber es gibt es welche, die noch um ein vielfaches größer sind.
    - Ich muss aber sagen, dass so Storys, in denen irgendetwas das gesamte Universum bedroht oder verändert generell unglaubwürdig sind, weil es einfach zu groß ist. Wenn irgendein Ereignis stattfinden würde, dass das gesamte Uiversum verändert könnte dagegen auch keine etwas machen, weil das alles einfach Kräfte wären, die weit über unsere Vostellungskraft (ist ja eigentlich schon bei jedem Stern der Fall^^) hinaus gehen.

    Ok, erstmal genug kritisiert.

    Man könnte vielleicht auch in Story machen, wo die Menschheit bereits angefangen hat im Universum zu expandieren und auch einige andere Sonnensysteme erkundet. Wäre sowiso eigentlich grundvorraussetzung für das Schema, dem du folgst.
    Wenn ihr irgendwelche exotischen Kreaturen drin haben wollt, gäbe es grob gesehen 2 Möglichkeiten für deren herkunft: Andere Planeten, auf denen es Leben gibt oder dass die Menschheit auch in der Gentechnik weit fortgeschritten ist und dort dann auch schon diverse Wesen erschaffen hat. Beides würde eigentlich potenzial für alle möglich Kreaturen und vllt auch für mehrere Rassen (fall vorgesehen) bieten.


    Zu deinem Gameplayvorschlag:
    - Deine Vorstellung von "Dungeon" verwirrt mich irgendwie. Eigentlich sind Dungeons (übersetzt: Verlies) eher gewisse Innenraumlevels in SP-Spielen (können natürlich auch im MP-Spielen vorkommen, sind dort in der Regel aber instanziert).

    - Was ich mich da aber auch frage ist, wie du das alles umsetzen willst. Mit so einem kleinen Team würde das nie etwas werden. Bitte nicht falsch verstehen, ich will dich hier nicht entmutigen, aber wenn ihr euch zu viel vornehmt seit ihr schnell soweit, dass ihr es selber nicht mehr stämmen könnt. Das sind teilweise Sachen, die selbst bei den professionellen Entwicklerstudien noch herrausforderungen sind. In der Spieleentwicklung muss man einfach gewisse Kompromisse eingehen (ok, ein Multimilliardär, der sein Traumspiel haben will könnte da wahrscheinlich alles einbauen lassen, was er drin haben will und dort auch sorgenlos etwas ganz neues ausprobieren, aber so einer müsste auch erstmal kommen^^).

    Naja, mehr habe ich jetzt gerade nicht zu sagen. Wenn mir noch etwas einfällt werde ich es dazueditieren, wenn da noch keiner nach mir gepostet hat.


  21. #12

    Default

    Die Logiklücken sind mir, ähnlich wie Karrades, auch schon aufgefallen. Und sogar noch mehr, wenn ich ehrlich bin^^

    Wenn ich sowas programmieren / bauen würde, würde ich sicher auch versuchen, alle Unreinheiten in der Spielwelt auszuräumen, aber ihr habt euch vermutlich bewusst dafür entschieden, die Prioritäten nicht auf die Glaubwürdigkeit der Spielwelt zu setzen. Wie gesagt, ich würde es auch anders machen, aber davon profitiert ja evtl auch die kreative Freiheit, wenn man nicht alle Gameplay-Elemente rechtfertigen muss.

    Dungeons wird mittlerweile auch mehr und mehr synonym zu "Levelabschnitt" verwendet. Denke, das meint Kamikaze eher^^

  22. Thanks!


Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •